Kommentare_und_simulationen Werner Stürenburg Original Fine Art Originalkunst, Oeuvre Werkschau joe

Kommentare und Simulationen  


Die hier nachzuzeichnende künstlerische und persönliche Entwicklung orientiert sich an den überlieferten Werken und setzt mit einem Bild ein, das der Zwölfjährige mit ungeeigneten Farben auf einem Brettchen Spanplatte anfertigte (» Nr. 1). Die Kommentare zu den Werken versuchen diese erstaunliche Entwicklung von einem gewöhnlichen Jungen zu einem hingebungsvollen Künstler nachvollziehbar zu machen. Sie liegen derzeit bis zu Werk » Nr. 224 vor und sollen im Prinzip fortgesetzt werden, sobald die Zeit und Energie dazu vorhanden ist.

Der Spaß hier begann, als ich anfing, zusätzlich zu diesen Kommentaren eine Hängung zu simulieren, erst in gestellten, dann in realen Museums- oder Wohnumgebungen - probieren Sie die Zufallsauswahl hier:  Taste F5 - oder genießen Sie besser gleich eine kleine, konfigurierbare Diashow:
  •  Simulation Wohnumgebung - mit Gemälde leben, in den unterschiedlichsten Stilen (bis Werknummer 225)
  •  Museumsszenarien - Gemälde im Museum erleben - wie fühlt sich das an? (bis Werknummer 225)
  •  gemischt - Zufallsauswahl aus beiden Szenarios (bis Werknummer 225)
  •   Mond-Altar Slideshow - 15-teiliges Altarstück mit 4 Schauseiten (Werknummern 578-592)
  •   Fotos - automatische Slideshows mit Bildmontagen, nach Größe und Technik geordnet, in echten Wohnungen.
Soweit möglich, lassen sich die Shows hinsichtlich der Anzahl der gezeigten Werke und der Anzeigedauer konfigurieren.

  Fotos sind auch als Rahmenstudien sehr interessant, z.B.   Riesig, 45 Dateien). Siehe auch   Galerie als systematische Übersicht.

Ein erster Eindruck der erwähnten Simulationen:



Simulation Museumssituation (analog zur Louvre Probe):






Simulation Wohnung:


Refresh  Taste F5

Sinn und Zweck der Übung


Seit Ende 2010 wurden die Anmerkungen aus dem Werkverzeichnis  Stürenburg 2007 als Anhang zur Einzelbilddarstellung ins Internet übertragen und bei dieser Gelegenheit teils erheblich erweitert; der bisher letzte Eintrag betrifft  Nummer 224. Bei  Nummer 80 ergab sich die Idee, verschiedene Werke nicht nur miteinander zu vergleichen, sondern auch an der Wand zu präsentieren; ab da ist eine Wohnsituation, bald mit passenden Rahmen, simuliert worden. Ab August 2011 wurden die Bilder zusätzlich (und bald auch nachträglich) in Beispiele zeitgenössischer Innenarchitektur einmontiert.

Schließlich wurden bei  Nummer 94 erstmals, ab  Nummer 139 systematisch die Bilder mit anerkannten Kunstwerken anderer Künstler an der Wand getestet (Louvre Probe genannt nach dem berühmten Test, der 1944 für Picasso veranstaltet wurde); später kamen dann noch Nahansichten und ab  Nummer 164 weitere, realistischere Wohnumgebungen hinzu. Auch zu den Paarungen mit Kollegenbildern ein zufällig ausgewähltes Beispiel:



Simulation Louvre Probe:
(Nach dem berühmten Test, der 1944 für Picasso veranstaltet wurde = Konfrontation mit Werken von Kollegen - erst im direkten Vergleich erweist sich die Kraft und Stärke eines Werks.)


Bei jedem Aufruf (Refresh - Taste F5) erscheint ein anderes, in der Regel neues Beispiel (versuchen Sie's:  hier oder für eine Paarung mit einem Kollegenbild  hier klicken und dann immer nur F5 (refresh)! Am schönsten zu genießen aber mit einer Diashow: » Fotos - doch Vorsicht: bei einer Auswahl mit vielen hundert Ansichten kann das erste Laden etwas dauern! (Ihr Browser speichert automatisch alle Bilder lokal, so dass es beim nächsten Mal schnell geht.) Die nach Größe und Technik selektierbaren Fotoshows laufen automatisch ohne Interaktion. Man kann aber jederzeit anhalten und wieder fortsetzen, auch an beliebiger Stelle, sowie manuell navigieren.

Dieses Abenteuer erwies sich als sehr interessant. Die neuen Überlegungen, nur möglich durch die Mittel des Internet, übersteigen die im gedruckten Werkverzeichnis hinterlegten Anmerkungen in vielfacher Weise. In der Übersicht werden Werke, für die schon ein Kommentar existiert, mit dem Symbol gekennzeichnet. Sofern ein Werk mit einem anderen an der Wand präsentiert wurde, wird dies unterhalb des Werkes in der Darstellung vermerkt, so dass man sich dieses Bild bequem in verschiedenen Anpaarungen zu Gemüte führen kann.


 
Home   Galerie   Altar   Fotos

Credo   Texte   Blog   Bücher   Manifest

 English   Top


search Suche nach



server time used 0.1119 s