Signatur, Oeuvre Werkschau joe


Signatur: Warum ?

eignet sich gut als Signatur - es ist kurz, es ist einprägsam, es ist einzigartig und außerdem durch die Tradition gestützt: Rembrandt und Vincent und andere haben ihre Vornamen benutzt.

Nun nimmt der Künstler statt seines Vornamens Werner seinen Spitznamen Joe, den er als Student in Anspielung auf eine von » Henry Miller beschriebene Marotte amerikanischer Emigranten in Paris bekam (» Stille Tage in Clichy). Damals war er Joe und signierte entsprechend, aber klein geschrieben.

Joe als Signatur ist aber noch in anderer Hinsicht bedeutsam. Wie bei » James Joyce in seinem » Bildungsroman » Ein Porträt des Künstlers als junger Mann ausgeführt, tritt der Künstler mit diesem Nobody-Namen als Person zurück und läßt sein Werk für sich sprechen.

Siehe auch » Der gewöhnliche Hansel auf seinem langen Weg zu Gott.




server time used 0.0343 s