154 Com Werner Stürenburg Original Fine Art Originalkunst, Oeuvre Werkschau joe

180 cm - 71 inch
Werkgröße » 85x63 cm (34x25")
Referenzfigur 180 cm


Werknummer
» 154
Abmessungen
» Kommentar
» 85x63 cm (34x25")
Lack / Hartfaser
02.06.1974 - 06.06.1974
Rückseite von » 177

Auflösung:
   max   800 px   200 px
oder Klick auf Bild (zyklisch)

Blättern:
links / rechts wischen
die Tasten / nutzen
auf Pfeil links / rechts klicken

Kommentar
© Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA



Angesichts der verschrobenen Ansprüche an mich selbst konnte ich mit diesem Bild nur wenig anfangen, obwohl es eine schöne Malerei ist. Deshalb kam es für die Museumsausstellung nicht in Frage. *

Damit sollte wohl erklärt werden, warum dieses Bild nicht signiert ist. Auf jeden Fall sieht man sehr deutlich, mit welcher Lust ich dick Farbe verbraucht habe, wie locker und spontan jeder Strich gesetzt ist, wie unverkrampft und gezielt das Bild entstanden ist, viel lockerer als  Nummer 144.

Und dennoch war ich nicht ganz zufrieden. Ich suchte doch nach einem tieferen Sinn, und den konnte ich hier nicht entdecken. Sah ich nicht gut genug, oder war da wirklich nichts zu holen? Oder war ich noch auf der Suche nach etwas ganz anderem, nach etwas, das ich noch nicht einmal erahnen konnte?

Diese Frau konnte ja noch nicht mal hübsch genannt werden, ihr Gesichtsausdruck ist nicht gerade verspannt und verquält, so dass ich nicht einmal behaupten konnte, dieses Gemälde würde auf existenzielle Probleme hinweisen. Stattdessen schaut sie etwas verschmitzt und nachdenklich, als horchte sie in sich hinein, als ginge sie einem Gedanken nach, als würde sie einen Plan fassen.

Im Unterschied zu dem vorhergehenden jungen Mann  Nummer 153 ist diese Frau keineswegs verzweifelt, sondern durchaus energiegeladen und guten Mutes. Der kann man nichts vormachen, die kann sich durchsetzen, die ist kurzentschlossen. Wenn es nur darum ginge, schönen Wandschmuck so produzierten, könnte dieses Bild vielleicht genügen. Ob es gut ist für die Wand, habe ich noch nie ausprobiert. Aber jetzt kann ich ja nach Herzenslust hängen und testen.


No. 1 » 154 85x63cm, 02.06.1974 » 153 53x37cm, 01.06.1974 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 1 » 154 85x63cm, 02.06.1974 » 153 53x37cm, 01.06.1974
 


Den ersten Test hat 154 gut überstanden. Die Ernsthaftigkeit dieser Frau ist nicht zu übersehen. Das Bild ist weder Kitsch noch Dekoration noch Dilettantismus, es ist auch nicht naive Malerei.


No. 2 » 144 124x90cm, 01.01.1974  » 154 85x63cm, 02.06.1974 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 2 » 144 124x90cm, 01.01.1974 sold/verkauft » 154 85x63cm, 02.06.1974
 


Interessanterweise hält 154 auch den Vergleich mit 155 aus. Die Malweise, die Farbgebung, die Farbwirkung, alles das ist völlig unterschiedlich, aber trotzdem hat das kleinere Bild keine Schwierigkeiten sich gegen das größere zu behaupten. Interessant. Ist vielleicht doch mehr dran, als ich dachte?


No. 3 » 145 80x63cm, 27.04.1974 » 154 85x63cm, 02.06.1974 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 3 » 145 80x63cm, 27.04.1974 » 154 85x63cm, 02.06.1974
 


Und auch mit 145 hat 154 keine Probleme. Dem grimmigen Krieger hat die entschlossene Dame durchaus etwas zu bieten, sie muss nicht weichen.


No. 4 » 148 90x66cm, 19.04.1974  » 154 85x63cm, 02.06.1974 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 4 » 148 90x66cm, 19.04.1974 sold/verkauft » 154 85x63cm, 02.06.1974
 


Das hätte ich nun nicht erwartet:
148 ist offensichtlich extrem wirkungsvoll, aber 154 hat damit keine Probleme, es kann sich gut durchsetzen. Wie kann das sein? Liegt das am Rahmen? 154 hat ja in diesem Fall etwas ganz besonders Wirkungsvolles spendiert bekommen.


No. 5 » 151 104x123cm, 15.05.1974 » 154 85x63cm, 02.06.1974 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 5 » 151 104x123cm, 15.05.1974 » 154 85x63cm, 02.06.1974
 


Wie man sieht, ist es auch nicht der Rahmen, der es macht. So soll es ja auch sein. Das Bild soll für sich wirken können, der Rahmen soll heben und schmücken. Selbst mit dem größeren Format hat das Bild keine Probleme.


No. 6 » 152 40x36cm, 23.05.1974  » 154 85x63cm, 02.06.1974 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 6 » 152 40x36cm, 23.05.1974 sold/verkauft » 154 85x63cm, 02.06.1974
 


Und auch diese beiden können sich jeweils gut zur Geltung bringen, ohne sich zu stören - im Gegenteil, sie heben sich gegenseitig. Genug der Tests mit meinen eigenen Bildern, jetzt sollen die Kollegen sprechen.


No. 7 » Modigliani:<br /> Porträt des Chaiim Soutine, an einem Tisch sitzend. 92x60cm. 1916 » 154 85x63cm, 02.06.1974 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
Am nächsten hätte ich jetzt einen » Soutine daneben gehängt, aber der ist noch nicht lange genug tot und so wichtig ist mir das nicht, dass ich deswegen Ärger riskieren wollte. Der » Modigliani sieht nach meinem Dafürhalten ziemlich schwach aus neben diesem Bild; ganz besonders fällt das bei den Händen auf. Mal sehen, ob ich noch was Besseres finde.


No. 8 » Modigliani:<br /> Porträt des Chaiim Soutine 100x65cm. 1916 » 154 85x63cm, 02.06.1974 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 8 » Modigliani:
Porträt des Chaiim Soutine
100x65cm. 1916
 » 154 85x63cm, 02.06.1974
 


Schon besser. Mal sehen, was die Goldene Palette mir sonst so anbietet; wie wäre es mit einem » Liebermann?


No. 9 » Liebermann:<br /> Selbstbildnis. 112x92cm. 1916 » 154 85x63cm, 02.06.1974 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 9 » Liebermann:
Selbstbildnis.
112x92cm. 1916
 » 154 85x63cm, 02.06.1974
 


Ja, der alte Herr ist ganz modern, ganz nüchtern, ganz professionell, ganz Oberfläche. Ein Schnappschuss, sozusagen. Kein Vergleich mit einem Selbstportrait von Rembrandt.


No. 10 » Cranach d. J.:<br /> Porträt einer vornehmen Dame. 83x64cm. 1564 » 154 85x63cm, 02.06.1974 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 10 » Cranach d. J.:
Porträt einer vornehmen Dame.
83x64cm. 1564
 » 154 85x63cm, 02.06.1974
 


Bei » Cranach d. J. merkt man natürlich auch, dass er Auftragsmaler war. Seine Bilder hatten eine Funktion zu erfüllen - wer weiß, ob unter welchen Umständen dieses Bild entstanden ist und wofür es gebraucht wurde.


No. 11 » Cranach d. Ä.:<br /> Selbstporträt im 77. Lebensjahr 67x49cm. 1550 » 154 85x63cm, 02.06.1974 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 11 » Cranach d. Ä.:
Selbstporträt im 77. Lebensjahr
67x49cm. 1550
 » 154 85x63cm, 02.06.1974
 


Der » Cranach d. Ä. ist ein ganz anderes Kaliber als der Liebermann. Dabei ist dieses Bild viel kleiner und kommt ganz ohne Staffage aus.

Ich bin zufrieden. Mein Bild hat die Tour ganz gut überstanden. Ich kann es kaum glauben und muss mich noch einmal vergewissern, dass es beispielsweise gegen 148 bestehen kann - aber es ist so.

*   Der vorstehende Kommentar ist die Anmerkung
aus dem Werkkatalog » Stürenburg 2007
 
 
Ähnliche Rahmen können bei » Kunstkopie, » artoko und anderswo erworben werden.

 

Öl    Papier    Skulpturen    Drucke    Alles

Winzig    Klein    Mittel    Groß    Riesig





search Suche nach



server time used 0.1004 s