180 cm - 71 inch
Werkgröße 90×52cm
Referenzfigur 180cm
Werkdaten Nr. »136
Lack / Hartfaser
07.03.1974, » 90×52 cm (35×20")
Rückseite von » 122
Privatbesitz

» Kommentar

Blättern:
links / rechts wischen
die Tasten ← / → nutzen
auf Pfeil links / rechts klicken

Feste Breiten: »1600px   »800px   »500px   »200px

Kommentar
© Copyright Werner Popken. Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA


Ist mir dieses Bild hnlich? Na ja, wie man's nimmt. Dafr, dass das Bild ohne Spiegel und ohne die Absicht, ein Selbstportrait zu malen, entstanden ist, kann es als Selbstportrait durchgehen. Und wenn irgendwelche Salonlwen-Figuren als Selbstportrait Picassos gelten, dann ist dies mit Sicherheit eins.

So wie ich male, sind ja eigentlich alle Bilder Selbstportraits, selbst die Stillleben. Also dann: Was ist mit mir los?

Selbstportraits gelten ja als Selbstbefragung, und seit Rembrandt bis zu einer stndig gebten Praxis gemacht hat, sind viele Maler seinem Beispiel gefolgt. Da ich mich sehr intensiv mit » Max Beckmann beschftigt habe, blieb mir natrlich nicht verborgen, dass er Rembrandt in dieser Hinsicht brav gefolgt ist.

Aber gleich zu Anfang wurde mir ja doch klar, dass es nicht die Oberflche sein kann. Was zeigt mir dieses Bild unter der Oberflche? Die hnlichkeit ist also nicht so wichtig, die Befindlichkeit desto mehr.

Dieser junge Mann ist vielleicht in meinem Alter, und er wlzt schwere Probleme. Irgendwie wei er nicht weiter. Er blickt glasig vor sich hin, ja tatschlich schielt er ganz deutlich, sttzt die Arme auf, hat die Hnde bereinandergelegt, und hockt irgendwo im Unbestimmten.

Immerhin scheinen bei diesem Gesicht die Proportionen zu stimmen, im Gegensatz zur Rckseite. Daher wirkt dieses Bild relativ realistisch. Trotzdem sind alle Einzelheiten durchaus eigene Erfindungen, die man wohl ins Auge fassen kann.

Besonders auffllig sind natrlich die beiden Hlften seines Umhangs. Haben die irgendeine Bedeutung?

Im Gegensatz zu 113 ist die Haut hier als Grisaille angelegt - ich drcke mich also um ein delikates farbliches Problem, das mit den Lackfarben noch schwieriger zu bewltigen ist als mit lfarben. Der Hintergrund war grn und ist wieder abgekratzt worden.

Machen wir die Probe aufs Exempel! Testen wir das Bild an der Wand! Also muss ein Rahmen her.


No. 1 » 136 90x52cm, 07.03.1974  » 135 104x80cm, 07.04.1974 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork  CC BY-SA
No. 1 » 136 90x52cm, 07.03.1974 sold/verkauft » 135 104x80cm, 07.04.1974
 
No. 2 » 136 90x52cm, 07.03.1974  » 135 104x80cm, 07.04.1974 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork  CC BY-SA
No. 2 » 136 90x52cm, 07.03.1974 sold/verkauft » 135 104x80cm, 07.04.1974
 
No. 3 » 136 90x52cm, 07.03.1974  » 135 104x80cm, 07.04.1974 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork  CC BY-SA
No. 3 » 136 90x52cm, 07.03.1974 sold/verkauft » 135 104x80cm, 07.04.1974
 
No. 4 » 136 90x52cm, 07.03.1974  » 135 104x80cm, 07.04.1974 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork  CC BY-SA
No. 4 » 136 90x52cm, 07.03.1974 sold/verkauft » 135 104x80cm, 07.04.1974
 
Es ist so, dieses Bild hat es schwer, sich gegen 135 durchzusetzen. Eine gewisse Sentimentalitt wird wieder sichtbar. 135 ist einfach nur da und muss nichts tun.

Ob das dem realistischen Anflug geschuldet ist? Mal testen. Versuch macht klug.


No. 5 » 19 80x60cm, 01.08.1973 » 136 90x52cm, 07.03.1974  » 21 50x40cm, 24.09.1973 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork  CC BY-SA
No. 5 » 19 80x60cm, 01.08.1973 » 136 90x52cm, 07.03.1974 sold/verkauft » 21 50x40cm, 24.09.1973
 
No. 6 » 19 80x60cm, 01.08.1973 » 136 90x52cm, 07.03.1974  » 18 51x41cm, 30.07.1973 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork  CC BY-SA
No. 6 » 19 80x60cm, 01.08.1973 » 136 90x52cm, 07.03.1974 sold/verkauft » 18 51x41cm, 30.07.1973
 
No. 7 » 33 95x81cm, 27.10.1973 » 136 90x52cm, 07.03.1974  » 22 70x43cm, 28.09.1973 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork  CC BY-SA
No. 7 » 33 95x81cm, 27.10.1973 » 136 90x52cm, 07.03.1974 sold/verkauft » 22 70x43cm, 28.09.1973
 
Nein, mit Realismus hat das nichts zu tun. 33 hat ebenfalls einen sentimentalen Einschlag, aber der von 136 ist weniger abgehoben. Da will einer schon wirklich was wissen, aber er traut sich selbst nicht recht ber den Weg.

Mal sehen, wie 136 sich gegenber 133 behaupten kann.


No. 8 » 133 104x80cm, 01.04.1974 » 136 90x52cm, 07.03.1974  · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork  CC BY-SA
No. 8 » 133 104x80cm, 01.04.1974 » 136 90x52cm, 07.03.1974 sold/verkauft
 
No. 9 » 133 104x80cm, 01.04.1974 » 136 90x52cm, 07.03.1974  · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork  CC BY-SA
No. 9 » 133 104x80cm, 01.04.1974 » 136 90x52cm, 07.03.1974 sold/verkauft
 
No. 10 » 133 104x80cm, 01.04.1974 » 136 90x52cm, 07.03.1974  · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork  CC BY-SA
No. 10 » 133 104x80cm, 01.04.1974 » 136 90x52cm, 07.03.1974 sold/verkauft
 
No. 11 » 133 104x80cm, 01.04.1974 » 136 90x52cm, 07.03.1974  · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork  CC BY-SA
No. 11 » 133 104x80cm, 01.04.1974 » 136 90x52cm, 07.03.1974 sold/verkauft
 
Nicht schlecht. Ich kann 133 aufdonnern soviel wie ich will, 136 hlt stand. Und jetzt noch die Rckseite dazu:


No. 12 » 133 104x80cm, 01.04.1974 » 136 90x52cm, 07.03.1974  » 122 90x52cm, 07.03.1974  · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork  CC BY-SA
No. 12 » 133 104x80cm, 01.04.1974 » 136 90x52cm, 07.03.1974 sold/verkauft » 122 90x52cm, 07.03.1974 sold/verkauft
 
No. 13 » 133 104x80cm, 01.04.1974 » 136 90x52cm, 07.03.1974  » 122 90x52cm, 07.03.1974  · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork  CC BY-SA
No. 13 » 133 104x80cm, 01.04.1974 » 136 90x52cm, 07.03.1974 sold/verkauft » 122 90x52cm, 07.03.1974 sold/verkauft
 
Auch das hlt der aus - 122 und 136 sind ja Vorder- und Rckseite desselben Bildtrgers.

Entwickle ich jetzt eine Ordnung? ist diese Ordnung transitiv? Bild A ist strker als Bild B und Bild B ist strker als Bild C, also folgt Bild A ist strker als Bild C? In Kurzschrift:

Bild A > Bild B & Bild B > Bild C => Bild A > Bild C

Oder knnte es sein, dass eine solche Ordnung nicht immer und unbedingt transitiv ist? Dass je zwei Bilder ihre eigene Rangordnung besitzen? Mal im Auge behalten. Eine solche Frage wrde durch ein Gegenbeispiel gelst werden. Ein Gegenbeispiel wre:

Bild A > Bild B & Bild B > Bild C & Bild A < Bild C

 

Öl              Papier              Skulpturen              Drucke              Alles


Winzig              Klein              Mittel              Groß              Riesig



 
Home               Galerie               Altar               Fotos


Credo               Texte               Blog               Bücher               Manifest


 English   Top


server time used 0.0403 s