Anfang   : No. 49 [Taste y] Kommentar     No. 50   Kommentar     : No. 51  [Taste x] Kommentar   Ende
Öl   Klein   Alles        Breite No. 50     » Max     » 800 px     • 500 px      37x29 cm, Öl / Holz


180 cm - 71 inch

15x12"


Nr. 50:  37x29 cm (15x12"), Öl / Holz · 25.11.1973
     

  Kommentar   Simulation Wohnumgebung   Museumsszenario



An der Wand mit:  
» 102  » 51  » 81  » 83


  Kommentar   Simulation Wohnumgebung   Museumsszenario   No. 49   Top   No. 51

2013-06-23

Es wird wieder ernst, Öl auf Holz. Mann und Frau, er im Profil, sie frontal, er vorne, sie hinten, er rechts, sie links, zwei Personen und doch eine Einheit. Kein Wunder, dass ich auf die Idee kam, es müsse sich in meinen Bildern um die Beziehung zwischen Personen handeln, wie ich das noch 10 Jahre später geäußert habe. *

Dieses Bild hat mir immer gut gefallen, obwohl es für mein Gefühl nicht ganz perfekt ist. So ist das Profil des Mannes teilweise wesentlich besser als die Gesamtansicht der Frau. Insbesondere ihr kurzes Kinn wirkt ein bisschen amateurhaft, während der Mann für mich Anklänge aus der Richtung ägyptischer Malerei besitzt.

Besonders auffällig sind natürlich die schwarzen Flächen, die einerseits den Schattenwurf der männlichen Nase, andererseits eine Augenmaske andeuten könnten. Beides wirkt weniger befremdlich als man annehmen sollte. Die Farbigkeit ist delikat, enorme malerische Qualitäten sind nicht zu übersehen.

Im Sinne meiner persönlichen Interpretation als Darstellung meiner Befindlichkeit in der Paarbeziehung habe ich dieses Bild als konservativ eingeschätzt. Der Mann steht vorn und bestimmt, die Frau tritt zurück und bezieht sich auf ihn. Der Mann wirkt zuversichtlich und stark, die Frau hat eine etwas ambivalentes Verhältnis zu ihm. Deckt man wechselseitig die linke Gesichtshälfte unterhalb der Augen oder die rechte Gesichtshälfte komplett ab, schauen einen beide Augen direkt an. Ohne Abdeckung scheint das linke Auge, das offensichtlich der Frau gehört, etwas zweifelnd in Richtung Mann zu schauen.

Ich konnte es nicht lassen und musste ausprobieren, ob meine Empfindung, dass Umriss und Kinnpartie der Frau zu wünschen übrig lassen, einer Überprüfung standhält. Und zwar meinte ich, dass das Gesicht insgesamt breiter und das Kinn länger sein sollte. Erstaunlicherweise ergibt sich durch diese Manipulation keine wirkliche Verbesserung.

Vergleich: manipuliert (links) und Original (rechts) · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
Vergleich: manipuliert (links) und Original (rechts)

 

Beide Versionen sind in Ordnung, die rechte, ursprüngliche scheint sogar ausdrucksvoller zu sein. Vor allem durch das längere Kinn bekommt die Frau in der manipulierten Version mehr Gewicht, sie wirkt etwas reifer und mächtiger.

Der etwas resignierte und missmutige Ausdruck des Mundes wird abgeschwächt, obwohl dieser überhaupt nicht verändert wurde. Das ist ja völlig unerwartet und überraschend! Dieser Eindruck entsteht aber nur, wenn man den Mund im Zusammenhang mit dem Gesicht wahrnimmt; konzentriert man sich auf den Mund allein, der ja in beiden Fassungen identisch ist, verliert sich dieser Unterschied.

Wenn das Bild, das ja irgendwie von mir oder meiner Seele produziert worden ist, mir etwas sagen will wie ein Traum, so sollte man nach » C.G. Jung davon ausgehen, dass sowohl Mann als auch Frau in erster Linie etwas mit mir zu tun haben und weniger mit meiner Persona, also meiner Alltagsrolle als Mann in einer Paarbeziehung, und meiner Partnerin.

Genau so habe ich die Bilder aber immer verstanden, was vermutlich nicht ganz falsch war, aber auch nicht ganz richtig. Auf der personalen Ebene hätte man hier schließen können, dass diese Frau nicht so ganz hinter ihrem Mann steht wie er es vermutet. Auf der symbolischen Ebene kenne ich mich nicht so aus, aber ich vermute mal, dass der weibliche Teil gegenüber dem zuversichtlichen männlichen Teil etwas skeptisch ist. Man kann die Welt nicht so leicht in den Griff bekommen, wie Männer sich das vorstellen. Immer wieder erstaunlich ist der strenge Ausdruck. Bei jedem Wiedersehen kommt das Bild quasi wie ein Schlag.


  Kommentar   Simulation Wohnumgebung   Museumsszenario   Kommentar   No. 51   Top   No. 49



Nachtrag Wohnungsszenario, 11.08.2011

No. 2 » 50 37x29cm, 25.11.1973  Siehe zu dieser Umgebung auch  » Nummer 51.Ein Klick auf das Bild zeigt die Originalaufnahme. · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 2 » 50 37x29cm, 25.11.1973
 
Siehe zu dieser Umgebung auch  » Nummer 51.
Ein Klick auf das Bild zeigt die Originalaufnahme.


 
» Nachher/vorher: einblenden. Ein solcher Raum ohne ein Bild - wie kann man so etwas inszenieren? Da gehört natürlich eigentlich ein größeres Bild hin, aber mich interessierte, wie dieses kleine Bild sich auf dieser großen Wand in diesem großen Raum hält. Nicht schlecht, finde ich. Beim erneuten Betrachten schien mir, als ob dieses Bild etwas Ägyptisches an sich hat. War mir das früher schon mal aufgefallen? Na klar!

No. 5 » 50 37x29cm, 25.11.1973  Ein Klick auf das Bild zeigt die Originalaufnahme. · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 5 » 50 37x29cm, 25.11.1973
 
Ein Klick auf das Bild zeigt die Originalaufnahme.


 
» Nachher/vorher: einblenden. Ein Blickfänger. Platz ist an der kleinsten Wand.


  Kommentar   Simulation Wohnumgebung   Museumsszenario


  Museumsszenario   No. 51   Top   No. 49 Nachtrag Museumsszenario, 10.12.2012

No. 8 » 610 72x100cm, 14.10.1985 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 194 99x79cm, 08.09.1974 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 8 » 610 72x100cm, 14.10.1985 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 194 99x79cm, 08.09.1974
 


 
No. 9 » 558 70x50cm, 17.01.1985 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 225 78x65cm, 12.05.1976 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 9 » 558 70x50cm, 17.01.1985 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 225 78x65cm, 12.05.1976
 


 
No. 10 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 289 146x130cm, 30.11.1982 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 10 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 289 146x130cm, 30.11.1982
 


 
No. 11 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 282 130x114cm, 15.10.1982  · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 11 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 282 130x114cm, 15.10.1982 sold/verkauft
 


 
No. 12 » 201 108x80cm, 31.10.1974 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 259 131x100cm, 08.10.1980 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 12 » 201 108x80cm, 31.10.1974 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 259 131x100cm, 08.10.1980
 


 
No. 13 » 245 81x70cm, 29.11.1977  » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 22 70x43cm, 28.09.1973 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 13 » 245 81x70cm, 29.11.1977 sold/verkauft » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 22 70x43cm, 28.09.1973
 


 
No. 14 » 226 79x159cm, 17.05.1976  » 50 37x29cm, 25.11.1973 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 14 » 226 79x159cm, 17.05.1976 sold/verkauft » 50 37x29cm, 25.11.1973
 


 
No. 15 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 217 129x103cm, 29.04.1975 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 15 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 217 129x103cm, 29.04.1975
 


 
No. 16 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 214 103x130cm, 14.02.1975 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 16 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 214 103x130cm, 14.02.1975
 


 
No. 17 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 213 103x129cm, 04.02.1975 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 17 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 213 103x129cm, 04.02.1975
 


 
No. 18 » 38a 100x80cm, 11.11.1973 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 36 100x79cm, 04.11.1973 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 18 » 38a 100x80cm, 11.11.1973 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 36 100x79cm, 04.11.1973
 


 
No. 19 » 19 80x60cm, 01.08.1973 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 37 80x60cm, 07.11.1973 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 19 » 19 80x60cm, 01.08.1973 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 37 80x60cm, 07.11.1973
 


 
No. 20 » 26 92x66cm, 06.10.1973 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 33 95x81cm, 27.10.1973 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 20 » 26 92x66cm, 06.10.1973 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 33 95x81cm, 27.10.1973
 


 
No. 21 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 20 66x131cm, 20.08.1973 · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 21 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 20 66x131cm, 20.08.1973
 


 
No. 22 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 4a 210x130cm, 01.12.1968  · © Copyright Werner Popken. 
Alle Kunstwerke / all artwork © CC BY-SA
No. 22 » 50 37x29cm, 25.11.1973 » 4a 210x130cm, 01.12.1968 sold/verkauft
 


 
  Kommentar   Simulation Wohnumgebung   Museumsszenario   Museumsszenario   No. 51   Top   No. 49




  No. 49   Top   No. 51  



Anfang   : No. 49 [Taste y] Kommentar     No. 50     : No. 51  [Taste x] Kommentar   Ende
Öl   Klein   Alles        Breite No. 50     » Max     » 800 px     • 500 px      37x29 cm, Öl / Holz



 
5 Werke
Seite 1

Öl       Papier       Skulpturen       Drucke       Alles       Winzig       Klein       Mittel       Groß       Riesig      

 
Home   Fotos   Galerie   Manifest   Credo   Texte   Blog   Bücher   Altar      English   Top


Suche nach search

 

Der gewöhnliche Hansel auf seinem langen Weg zu Gott.
Signatures joe
Werner Stürenburg: Entwicklung seiner Signatur

server time used 0.0346 s